Die DEGIRO Bewertung vom Testdude
4.7/5
Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Wir widmen uns heute einem Aktienbroker, der es wirklich in sich hat. Ich selbst nutze DEGIRO schon seit einiger Zeit und habe im Grunde genommen nicht viel auszusetzen. Gerade für neue Händler, Anfänger und auch für Studenten ist das Aktiendepot von DEGIRO bestens geeignet. Warum das so ist, klären wir in diesem ausführlichen DEGIRO Test.

    Was ist DEGIRO?

    DEGIRO wird auch gerne als Fintech bezeichnet. Warum? Der Anbieter macht einiges ganz anders als herkömmliche Banken. Im DEGIRO Konto findet man ausschließlich Zugang zu Aktien und anderen Investmentgütern. Als normales Bankkonto ist die Plattform aber nicht geeignet. Das hat wiederum den Vorteil, dass man sich voll und ganz auf den Aktienhandel konzentrieren kann. Der Direktbroker spielt so seine Stärken voll aus.

    Der DEGIRO Broker lohnt sich für den Aktienhandel bis 20.000 €

    Die Plattform im DEGIRO Test

    Die Plattform besticht durch eine gelungene Übersicht. Man kann ganz gezielt nach Aktien suchen oder verschiedene Märkte und Indices durchklicken. Außerdem sind in klaren Anzeigen die Tagesgewinner- und Verlierer der verschiedenen Börsen, sowie aktuelle Nachrichten aus der Aktienwelt zu finden. Mittlerweile eignet sich DEGIRO auch für das Forex-Trading, also für den Währungshandel und für Futurekontrakte. Allerdings sind derartige Finanzprodukte wirklich etwas für erfahrenere Händler. Chancen aber auch Risiken steigen im Vergleich zu herkömmlichen Aktien exponentiell an. In unserem DEGIRO Test beschränken wir uns auf die Erfahrungen mit dem Aktienhandel.

    Verfügbare Handelsprodukte

    • Aktien
    • Investmentfonds
    • ETFs
    • Futures
    • Zertifikate
    • Anleihen
    • Optionen
    • Optionsscheine

    DEGIRO Handelsplätze

    Europa

    • XETRA
    • Börse Frankfurt
    • Euronext Amsterdam
    • Euronext Brüssel
    • Euronext Paris
    • London Stock Exchange
    • Vienna Stock Exchange
    • SIX Swiss Exchange
    • OMX Copenhagen
    • Bolsa de Madrid
    • OMX Helsinki
    • Athens Stock Exchange
    • Budapest Stock Exchange
    • Euronext Dublin
    • Borsa Italiana S.p.A.
    • Warsaw Stock Exchange
    • Oslo Stock Exchange
    • Euronext Lisbon
    • OMX Stockholm
    • Prague Stock Exchange
    • Istanbul Stock Exchange

    Nordamerika

    • NASDAQ
    • NYSE
    • NYSE MKT (AMEX)
    • NYSE Arca
    • Currenex
    • Toronto Stock Exchange
    • Toronto Ventures Exchange

    Asien & Ozeanien

    • Australian Securities Exchange
    • Hong Kong Stock Exchange
    • Tokyo Stock Exchange
    • Singapore Exchange

    Wie kauft man Aktien bei DEGIRO?

    Aktien kaufen bei DEGIRO ist äußerst simpel. Auch Anfänger dürfen keine Schwierigkeiten haben, hier tätig zu werden. Wir entdeckten im DEGIRO Test keine großen Schwächen in dieser Hinsicht.

    Das Degiro Konto liefert erstklassige Erfahrungen

    Schritt für Schritt zum Aktienkauf

    Registrierung

    Zu Beginn registriert man sich natürlich bei dem Anbieter und tätigt eine Einzahlung. Somit wird das eigene Bankkonto mit dem Broker verbunden.

    Aktien wählen

    Suchen Sie nun nach einer Aktie und legen Sie fest, zu welchem Preis der Wert gekauft werden soll. Mit der Limit Order geben Sie ein, wie viel sie maximal für eine Aktie bezahlen möchten. Die Market Order legt ihren Fokus auf den Erwerb des Papiers und kauft zu den verfügbaren Preisen ein.

    Betrag oder Anzahl festlegen

    Nun kann festgelegt werden, wie viele Aktien gekauft werden sollen. Geben Sie einfach die gewünschte Anlagesumme in das Feld „Betrag“ ein und der Rest wird automatisch ergänzt. Darüber hinaus können Sie wählen, ob die Order nur für den laufenden Tag freigegeben werden soll oder ob sie unbefristet gilt.

    Order bestätigen

    Mit Klick auf „Order platzieren“ wird genau dies getan. Kosten entstehen erst, wenn der Auftrag ausdrücklich ausgeführt wurde.

    Ist dies geschehen, dann sehen Sie unter dem Menüpunkt „Aktivität“ die Einzelheiten zur Order und im Portfolio erscheint nun das Aktienpaket mit Hinweisen zur Kurs-Entwicklung. Hier werden sie auch sehen, falls beispielsweise Dividenden ausgeschüttet werden.

    Gebühren

    Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum. Wenn es um einen gutes Aktiendepot für Anfänger oder Studenten gehen soll, dann spielen natürlich die Gebühren eine essenzielle Rolle. Genau hier kann DEGIRO seine großen Stärken ausspielen. Man dürfte im Markt wenige Broker finden, die das Trading mit Aktien derart günstig anbieten. Höchstens eToro kann hier mithalten. Schließlich verlangt der Online Broker gar keine Kommissionen für den Aktienhandel.

    DEGIRO Preisbeispiele Aktienhandel

    Die DEGIRO Preise sind ganz problemlos auf der Plattform zu finden. Andere Anbieter geben sich in dieser Hinsicht durchaus bedeckter. Der Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall. Auf seiner Webseite vergleicht sich DEGIRO ganz selbstbewusst mit anderen Aktiendepots. Die Preise für die Orders liegen weit unter dem Durchschnitt der Branche. 

    Während man beispielsweise bei der Comdirect Bank 11,80 € für den XETRA Handel von 1000 € mit Deutsche Bank ausgeben muss, werden bei DEGIRO nur 2,18 € fällig. Kauft man BMW Aktien für 10.000 €, so zahlt man bei der Stadtsparkasse 31,47 €. Während bei DEGIRO gerade mal 3,80 € fällig werden. Insofern ist zu empfehlen, auch wirklich den XETRA Handel bei DEGIRO zu nutzen.

    Auch international weiß DEGIRO zu überzeugen. Eine 1000 € Order bei Euronext Amsterdam würde beim Konkurrenten Flatex 15,90 € kosten. Bei DEGIRO 54.drei Euro. Für den Handel bei NextParis zahlt man bei Lynk 14 €, während bei DEGIRO fünf Euro für eine 2000 € Nestlé Order fällig werden. Kommen wir aber nun zu den wirklich günstigen Diensten. Beim NASDAQ und NYSE aus den USA sind die Tradinggebühren noch viel günstiger. Etwas mehr als 0,50 € werden so für den Handel fällig, selbst wenn man ganze 5000 € transferiert.

    Es sei erwähnt, dass man natürlich auf die entsprechende Börse achten sollte, wenn man die günstigsten Preise erzielen mag. Jedoch zeigt sich DEGIRO äußerst transparent in seiner Gebührengestaltung und gewinnt die meisten Preisvergleiche der Branche. Eine Gebühr für die Kontoführung gibt es nicht und auch Ein- und Auszahlungen sind gratis. So hat man als Kunde bei der regulären Anwendung mit keinerlei Kosten zu rechnen. Selbstredend ist auch die Anmeldung kostenlos.

    Gebühren für weitere Finanzprodukte

    Es wurde bereits angedeutet, dass bei DEGIRO auch weitere Finanzprodukte zu handeln sind. So gibt es ETFs, Optionen und Futures, Zertifikate oder auch Währungen. Auch in dieser Hinsicht lässt sich viel Geld sparen. Im Vergleich zur Konkurrenz gibt DEGIRO folgende Einsparungsmöglichkeiten an: Aktien 85 %, ETFs 73 % 4287 % und Zertifikate 73 %. Logisch handelt es sich hierbei um die Angaben des Anbieters selbst, jedoch sind die Aussagen verlässlich, wie eine kurze Nachprüfung zeigt. 

    Handelt man mit Aktien in einer Fremdwährung, wird man übrigens mit 0,10 % an Kosten rechnen müssen. Im Test ist ein solcher Preis in jedem Fall vertretbar.

    Noch Fragen offen? Hier geht es zur vollständigen Preisübersicht von DEGIRO.

    Sicherheit

    Ist DEGIRO sicher? Man muss sich eigentlich nur einmal ansehen, welche Awards DEGIRO von internationalem Ausmaß gewonnen hat. Sei es Börse online, NTV Fairness Preis oder Euro am Sonntag, alle geben erklären DEGIRO zum Testsieger der Direktbroker.

    Das alles sicher abläuft, wird zum einen bei den Einzahlungen (z.B. der berühmten Sofortüberweisung) gewährleistet. Aber auch sonst darf man sich auf Sicherheiten verlassen. So ist DEGIRO innerhalb der EU angesiedelt, nämlich im deutschen Nachbarland Niederlande. Zudem ist man offizieller Partner der Börse Frankfurt, Euronext, Nasdaq und Co. Wer weiß, welche Regularien im internationalen Finanzmarkt gelten, der dürfte sich also schnell wohl bei DEGIRO fühlen.

    DEGIRO und die Einlagensicherung

    DEGIRO ist keine Bank, sondern ein Direktbroker. Eine Einlagensicherung im klassischen Sinne gibt es also nicht. Aufgrund der europäischen Gesetzgebung darf der Broker die Einlagen seiner Kunden auch gar nicht aufbewahren. Im Falle einer DEGIRO Insolvenz kommen Gläubiger also weder an die Aktien, Anleihen, noch an die Geldmarktfonds und Derivate heran. Egal, was passiert, dieses Vermögen bleibt im Besitz des Kunden. Das ist im DEGIRO Test natürlich positiv zu beurteilen, auch wenn man sich fragt, warum man so viel Geld im Konto liegen haben sollte, wenn man es nicht anlegt.

    So sind alle Gelder, die nicht investiert sind, nicht in einem Bankkonto hinterlegt. Die Aufgabe der Geldverwahrung übernimmt der sogenannte Cash-Fund. Dieser Fund, z.B. des Morgan Stanley Investment Managements, investiert die Gelder direkt bei niedrigem Risiko und niedrigen 60-Tage-Laufzeiten. Theoretisch können so auch Verluste entstehen. Gewöhnliche Kunden erhalten eine Kompensation dieser Verluste nur bis zu einem Betrag von 2.500 €. Überschüssiges Geld lässt man also am besten direkt auszahlen. Aktive Trader, die innerhalb von 60 Tagen 350 € an Transaktionsgebühren zahlen, erhalten ein höheres Limit über 100.000 €.

    Lizenz & Regulierung

    Den Anbieter gibt es seit nunmehr sieben Jahren und auch unsere eigenen DEGIRO Erfahrungen zeugen von zuverlässiger Arbeit. Natürlich bringt das Investment an sich ein gewisses Risiko mit sich, allerdings ist man auf der Plattform gut aufgehoben, da man nicht mit versteckten Gebühren zu kämpfen hat und auch sonst gut vom Anbieter betreut wird. Reguliert wird der Direktbroker von den niederländischen Behörden. Im DEGIRO Test ist uns hierzu folgender Hinweis auf der Webseite des Brokers aufgefallen.

    Als Investmentgesellschaft unterliegt DEGIRO der Aufsicht der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (Autoriteit Financiële Markten, AFM), die das Marktverhalten von DEGIRO überwacht. Ferner unterliegt DEGIRO der Finanzaufsicht der Zentralbank der Niederlande (De Nederlandsche Bank, DNB).

    Quelle: https://www.degiro.de/ueber-degiro/sicher-und-zuverlaessig.html

    Kundendienst

    In unserem eigenen DEGIRO Test war es in mehreren Jahren zwar noch nie nötig auf den Support zuzugreifen, jedoch gibt es ein sogenanntes Help Center. Hier kann man Fragen in ein Suchfeld geben und somit die FAQs und ein Forum durchforsten. Zudem steht zwischen 8:00 und 22:00 Uhr montags bis freitags auch ein Kundenservice via Telefonnummer parat. Zusätzlich hat man Zugriff auf eine E-Mail-Adresse und einen Fragenkatalog. Einen Live Chat gibt es leider bis dato noch nicht.

    DEGIRO App

    Was uns durchaus beeindruckt, ist die mobile Handhabung in der DEGIRO App. Hier kann man im Grunde genommen alles erledigen, was man auch am Desktop machen kann. Die App gibt es für iOS und Android Smartphones und Tablets kostenlos aus den jeweiligen Stores herunterzuladen.

    Auch wer mit DEGIRO oder allgemein mit dem Aktienhandel noch nicht so viele Erfahrungen machen konnte, wird sich also auf einen gutes, seriöses und simples Trading-Erlebnis einstellen dürfen. Die App zeugt von Qualität und einer intelligenten modernen Herangehensweise an den Aktienhandel. Die Einfachheit und klare Struktur überzeugen also abermals im DEGIRO Test.

    Was spricht eigentlich gegen DEGIRO? Die Nachteile

    Der DEGIRO Test hat wohl die Vorteile des Brokers eindeutig geklärt. Da wird sich der ein oder andere fragen, wo denn nun die versteckten Tricks sind. Klar ist: DEGIRO ist seriös, doch man wird beim Aktienhandel mit dem Broker einige Abstriche hinnehmen müssen.

    1. DEGIRO ist keine Bank

    Darüber hinaus hat man es mit keiner Bank zu tun. Überweisungen und Transfers gehen also nur zwischen persönlich definierten Konten bei einer Bank und dem Broker. Auf andere Bankkonten wird man nicht überweisen können.

    2. Beschränkte Einzahlungsmethoden

    Darüber hinaus fehlt uns die Einzahlungsmöglichkeit via PayPal. Zwar gibt es die schnelle Überweisung mit Sofortüberweisung oder die normale Banküberweisung, jedoch würde es mit Paypal für viele doch noch schneller gehen.

    3. Keine Handelsempfehlungen & Analystenmeinungen

    Weiterhin wird man im DEGIRO Test auf Analysen und sonstige Analysten Meinungen verzichten müssen. Es handelt sich wirklich um einen Direktbroker, der sich auf die wesentlichen Fakten, Kurse und Charts zu den Assets konzentriert. Die Recherche erledigt man also am besten selbst.

    4. Steuererklärung ist etwas kompliziert

    Es ist zu bedenken, dass DEGIRO kein deutscher Anbieter ist. Insofern hat man auch seine Hausaufgaben zu machen, was die Steuer angeht. Man erhält nämlich leider keine eindeutigen Steuerdokumente und so wird sich der ein oder andere fragen, wo man die Ergebnisse denn eigentlich in die Steuererklärung ein gibt. Lesen Sie weiter, denn wir halten in diesem Test noch weitere hilfreiche Informationen zum Thema DEGIRO und Steuer parat.

    Wer mit diesen Nachteilen leben kann, für den ist DEGIRO in jedem Fall ein geeigneter Anbieter. Wir vom Testdude nutzen den Broker selbst bereits einige Jahre und haben ihn besonders aufgrund der niedrigen Gebühren schätzen gelernt.

    DEGIRO Test: Bewertung

    Die Review hat gezeigt: wir sind Freunde des Direktbrokers DEGIRO. Der Aktienhandel ist vor allem für Anfänger und Händler mit geringerem Kapital ohne Bedarf an professionellen Analysen und Charts geeignet. Der DEGIRO Test zeigt aber auch, dass man es mit keiner echten Bank zu tun bekommt. Der Markt gibt zudem die ein oder andere interessante Alternative her. Uns fällt in dieser Hinsicht natürlich gleich der Copytrader eToro ein, der das Aktien-Trading gänzlich ohne Gebühren ermöglicht.

    In der Steuererklärung muss man einige Details beachten, aber ansonsten gibt es keine großen Gründe zur Klage. Dementsprechend positiv fällt die DEGIRO Bewertung vom Testdude aus.

    5/5 (5 Reviews)

    Testdude

    Ich bin der Testdude. Seit 2015 verfüge ich über meinen Master Abschluss in Journalismus und schreibe seither freiberuflich für diverse Themen. Auf dieser Seite widme ich mich Produkten, Websites, Services und mehr, um meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Dabei bin ich in den seltensten Fällen Experte, sondern nur ein gewöhnlicher Dude mit gewöhnlichen Ansprüchen.

    Schreibe einen Kommentar